Download nur für Abonnenten möglich02/2019 Ausgabe April - Juni

Auszug aus dem Inhalt
Die Artikel im Volltext sind nur für Abonnenten verfügbar!

  • Vorsteuerabzug bei fehlender oder mangelhafter Rechnung
  • Kommt die Stechuhr für alle?
  • Die digitale GmbH-Gründung - Wie das Elektronische Notariatsform-Gründungsgesetz (ENG) die GmbH-Gründung vereinfacht
  • NEWSFLASH

Vorsteuerabzug bei fehlender oder mangelhafter Rechnung [Stb Sonja Kranewitter LL.B., BSc., Astrid Reisinger]
Änderung der traditionellen Sichtweise aufgrund der aktuellsten EuGH-Rechtsprechung. In der jüngeren Vergangenheit hat sich durch eine Vielzahl an EuGH-Entscheidungen herauskristallisiert, dass formal mangelhafte oder gar fehlende Rechnungen nicht zwingend zum Ausschluss des Vorsteuerabzugs führen. Der EuGH hat dabei wiederholt entschieden, dass das Recht auf Vorsteuerabzug ein fundamentaler Grundsatz des Mehrwertsteuersystems ist und dieses grundsätzlich nicht eingeschränkt werden darf, sofern der Steuerpflichtige bestimmte materielle Voraussetzungen erfüllt.

Kommt die Stechuhr für alle? [Mag. Dr. Claudia Wolfsgruber-Ecker]
Auswirkungen der Entscheidung EuGH Rs C-55/18 zur Verpflichtung des Arbeitsgebers, Arbeitszeitaufzeichnungen zu führen, auf die österreichische Rechtslage. Mit seiner Entscheidung vom 14. 5. 2019 hat der EuGH dem Konzept einer Vertrauensarbeitszeit, die ohne exakte Aufzeichnung der Arbeitszeiten der Dienstnehmer auskommt, eine Absage erteilt. Vielmehr statuiert das Höchstgericht zumindest für all jene Arbeitnehmer, die der RL 2003/88/EG (Arbeitszeit-RL) unterliegen die Verpflichtung, die geleisteten Arbeitszeiten exakt aufzuzeichnen. Auf den Inhalt dieser Entscheidung und etwaige Auswirkungen auf die österreichische Rechtslage zur Arbeitszeiterfassungspflicht soll in weiterer Folge eingegangen werden.

Die digitale GmbH-Gründung - Wie das Elektronische Notariatsform-Gründungsgesetz (ENG) die GmbH-Gründung vereinfacht [Dr. Patrick Stummer]
Das Elektronische Notariatsform-Gründungsgesetz (ENG) ermöglicht seit 1.1.2019 die Erstellung eines elektronischen Notariatsaktes im Zuge der GmbH-Gründung. Die Auswirkungen dieser modernen Form der GmbH-Gründung sollen im folgenden Beitrag dargestellt werden.

Im NEWSFLASH lesen Sie auf 14 Seiten kurz und bündig aktuelle Entscheidungen aus dem Zivilrecht, Unternehmensrecht, Steuerrecht, Öffentlichen Recht, sowie Arbeits- und Sozialrecht.


Aktuelle Umfrage

Welche dieser Themen soll in einer der nächsten Ausgaben von derunternehmer.at behandelt werden?
Die neue Unionsmarke - Was ist zu beachten?
Geheimnisschutz nach der UWG-Novelle 2018
Änderungen durch die Markenrechtsreform 2019


Ergebnis anzeigen